Tierexperimentelle Anlagen


Die für Versuchszwecke gehaltenen Nutztiere entsprechen in ihrer Merkmalsausprägung dem längerfristigen Forschungsbedarf der Projekte zu den Programmbereichen und sind repräsentativ. Solche Tiermodelle werden bei  Schweinen, Rindern, Zwergziegen, Geflügel und Mäusen vorgehalten.

Die Bewirtschaftung und Koordination der Versuchskapazitäten für Rind, Schwein und Ziege erfolgen zentral durch die Gruppe Tierexperimentelle Anlagen, wodurch ein effizienter Personaleinsatz gewährleistet ist.

Die kontinuierlichen Aufgabengebiete des Managements schließen die Grundversorgung und -betreuung der Tierbestände,  umfassende Grunddatenerfassungen und Transporte ein.