Dr. rer. nat. Jan Langbein

Institut für Verhaltensphysiologie

+49 38208 68-802
Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN)
Institut für Verhaltensphysiologie
Abteilung für Nutztierethologie
Wilhelm-Stahl-Allee 2
18196 Dummerstorf

Forschungsinteressen

  • Nutztierhaltung wird aktuell durch einen steigenden Anteil an Automation und fortschrittlichen, autonomen Haltungssystemen charakterisiert. Bis zu einem bestimmten Komplexitätslevel müssen Nutztiere bestimmte automatisierte Routinen und Prozesse erlernen. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Nutztiere sich solche Prozesse häufig auf der Basis des assoziativen Lernens aneignen. Bis heute ist die generelle Verfahrensweise das Lernverhalten von Tieren zu erforschen, indem einzelne Tiere in einer spezifischen Lernumgebung und unter menschlicher Aufsicht getestet werden. Wir gehen einen anderen Weg
  • Um die verschiedenen Aspekte des Lernens durch optische Unterscheidung in Zwergziegen zu erfassen, wenden wir einen Ansatz des selbstkontrollierten  Lernens in einer arttypischen sozialen Umgebung unter Verwendung einer vollautomatischen Lernapparates, der in die Haltungsumgebung integriert ist. Dies deckt sich besser mit tierischem Lernen unter Haltungsbedingungen.
  • Weitere Forschungsfelder sind die Erforschung höherer kognitiver Fähigkeiten von Nutztieren, das Temperament von Rindern und die räumlich-zeitlichen Schemata des Verhaltens von Rindern in Laufstallhaltung

Lebenslauf

  • 2002-heute: Wissenschaftler am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) Dummerstorf, Institut für Verhaltensphysiologie, Abteilung Nutztierethologie Forschungsfelder: Lernverhalten und kognitive Fähigkeiten von Zwergziegen und Schweinen; kognitive Anreicherung, positive Emotionen; sozial Dominanz and Aggression; Temperament von Rindern, Analyse der Herzfrequenz in Abhängigkeit von Stress und Schmerz
  • 1997-2001: Institut für Agrarökologie, Arbeitsgruppe Nutztierökologie an der Universität Rostock
    Forschungsfelder: Mutter-Kalb Beziehung bei Rindern, Ethologische Aspekte der Gehegehaltung von Wildtieren; Herzfrequenzvariabilität bei Rindern als Indikator für Stress
  • 1992-1997: Mitarbeiter am Insitut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW), Berlin
    Forschungsfelder: Biorythmen in wildlebenden, großen Huftieren; Vorgeburtliches Verhalten und Mutter-Kalb Beziehung  in wildlebenden Mufflons; Räumlich-zeitliche Schemata in wildlebenden Huftieren
  • 1991-1992: Humboldt Universität Berlin, Biologische Fakultät, Abteilung für Verhaltenswissenschaften, Forschungsfelder: Bioakustik bei Säugetieren
  • 1990-1992: Promotion an der Humboldt Universität Berlin, Biologische Fakultät, Abteilung für Verhaltenswissenschaften, "Comparative investigations on the grazing behaviour of cattle (Holstein Friesien and Siboney de Cuba) at the tropical pasture (Cuba)"
  • 1984-1989: Diplom an der Humboldt Universität Berlin, Biologische Fakultät, Abteilung für Verhaltenswissenschaften "Investigations on the ontognesis of the function of the thermoregulation system in Cairina moschata peri partum"
  • 1981-1984: Wehrdienst
  • 1978-1981: Ausbildung zum Rinderzüchter
  • Geboren: 21.04.1962 in Staaken

Lehre

Agrar- und umweltwissenschaftliche Fakultät der Universität Rostock
Ethologie; Verhalten von Rindern und Schweinen; Tierwohl

Publikationen

Fóris, B.; Zebunke, M.; Langbein, J.; Melzer, N. (2019):
Comprehensive analysis of affiliative and agonistic social networks in lactating dairy cattle groups. Appl Anim Behav Sci 210: 60-67
Nawroth, C.; Langbein, J.; Coulon, M.; Gabor, V.; Oesterwind, S.; Benz-Schwarzburg, J.; von Borell, E. (2019):
Farm animal cognition: Linking behaviour, welfare and ethics.. Front Vet Sci 6: 24
Nawroth, C.; Langbein, J. (2019):
Advances and perspectives in farm animal learning and cognition (Editorial). Front Vet Sci 6: 172, 1-2
Finkemeier, M.; Oesterwind, S.; Nürnberg, G.; Puppe, B.; Langbein, J. (2019):
Assessment of personality types in Nigerian dwarf goats (Capra hircus) and cross-context correlations to behavioural and physiological responses. Appl Anim Behav Sci 217: 28-35
Nawroth, C.; Langbein, J.; Puppe, B. (2018):
Swine Cognition. In: Encyclopedia of Animal Cognition and Behavior (J. Vonk, T. K. Shackelford, Hrsg.) Springer International Publishing, Cham (ISBN 978-3-319-47829-6, https://doi.org/10.1007/97): 1-8
Finkemeier, M.; Langbein, J.; Puppe, B. (2018):
Personality research in mammalian farm animals: concepts, measures, and relationship to welfare. Front Vet Sci 5: 131, 1-15
Melzer, N.; Langbein, J. (2018):
Digitalisierung im Rinderstall : Neue Technologien zur automatischen, tierindividuellen Erfassung des Verhaltens im Laufstall. Leibniz Nordost 2018 (26): 8-9
Cauchoix, M.; Chow, P.; Van Horik, J.; Atance, C.; Barbeau, E.; ..., ; Langbein, J.; ..., ; Nawroth, C.; Oesterwind, S.; ..., (2018):
The repeatability of cognitive performance: a meta-analysis. Philos T R Soc B 373 (1756): 20170281, 1-13
Langbein, J. (2018):
Motor self-regulation in goats (Capra aegagrus hircus) in a detour-reaching task. PeerJ 6: e5139
Langbein, J.; Krause, A.; Nawroth, C. (2018):
Human-directed behaviour in goats is not affected by short-term positive handling. ANIM COGN 21: 795-803
Zebunke, M.; Kreiser, M.; Melzer, N.; Langbein, J.; Puppe, B. (2018):
Better, not just more - contrast in qualitative aspects of reward facillitates impulse control in pigs. Front Psychol 9: 2099, 1-12
Fóris, B.; Zebunke, M.; Langbein, J.; Melzer, N. (2018):
Evaluating the temporal and situational consistency of personality traits in adult dairy cattle. Plos One 13 (10): e0204619
Kreiser, M.; Puppe, B.; Langbein, J.; Melzer, N.; Zebunke, M. (2018):
Der Einfluss des Alters auf Diskriminierungslernen und Impulskontrolle bei Schweinen. In: Aktuelle Arbeiten zur artgemäßen Tierhaltung 2018 : Vorträge anlässlich der 50. Internationalen Arbeitstagung Angewandte Ethologie bei Nutztieren der Deutschen Veter
Friedrich, J.; Brand, B.; Graunke, K. L.; Langbein, J.; Schwerin, M.; Ponsuksili, S. (2017):
Adrenocortical expression profiling of cattle with distinct juvenile temperament types. Behav Genet 47 (1): 102-113
Langbein, J.; Puppe, B. (2017):
Comment on "Ducklings imprint on the relational concept of 'same or different'". Science 355 (6327): 806, 1-2"
Krause, A.; Puppe, B.; Langbein, J. (2017):
Coping style modifies general and affective autonomic reactions of domestic pigs in different behavioral contexts. Front Behav Neurosci 11: 103, 1-13
Nawroth, C.; Langbein, J. (2017):
Taking livestock psychology back to the barn : commentary on Marino and Allen (2017), the psychology of cows. Animal Behavior and Cognition 4 (4): 519-521
Langbein, J. (2017):
Motorische Verhaltensregulation von Zwergziegen im Zylinder-Test. In: Aktuelle Arbeiten zur artgemäßen Tierhaltung 2017 : Vorträge anlässlich der 49. Internationalen Arbeitstagung "Angewandte Ethologie bei Nutztieren" der vom 23. bis 25. November 2017 in
Zebunke, M.; Langbein, J.; Puppe, B. (2017):
Können kognitive Umweltanreicherungen Nutztiere glücklicher machen?. In: Emotionen und Stimmung bei Nutztieren (Nutztierhaltung im Fokus , Herbst 2017) Internationale Gesellschaft für Nutztierforschung (IGN), München (978-3-9524555-5-5): 8-13
Wirthgen, E.; Höflich, C.; Spitschak, M.; Helmer, C.; Brand, B.; Langbein, J.; Metzger, F.; Hoeflich, A. (2016):
Quantitative Western ligand blotting reveals common patterns and differential features of IGFBP-fingerprints in domestic ruminant breeds and species. Growth Horm IGF Res 26: 42-49