Dr. math. Michael Doschoris

+49 38208 68-902
Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN)
Institut für Genetik und Biometrie
Wilhelm-Stahl-Allee 2
18196 Dummerstorf

Forschungsinteressen

  • Entwicklung von mathematischen Modellen und Methoden zur statistischen Analyse biologischer Daten.
  • Theoretische und numerische Analyse von Differentialgleichungen und Randwertprobleme.

Lebenslauf

  • Seit 2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Genetik und Biometrie, Leibniz-Institut für Nutztierbiologie
  • 2016 – 2017: Dozent, Universität Patras, Griechenland
  • 2012 – 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, FORTH/ICE-HT, Griechenland
  • 2010 – 2012: Postdoktorand, Universität Patras, Griechenland
  • 2008: Gastforscher, Universität Cambridge, Vereinigtes Königreich
  • 2007 – 2010: Ph.D. in Mathematik, Universität Patras & Institut für   Chemieingenieurwissenschaften, Griechenland
  • 2005 – 2007: Master in Prozesssimulation, Optimierung und Kontrolle
    Universität Patras & Institut für Chemieingenieurwissenschaften, Griechenland
  • 2002 – 2005: Selbständig
  • 2002: Diplom in Physik, Universität Patras, Griechenland

Publikationen

Hampel, A.; Teuscher, F.; Gomez-Raya, L.; Doschoris, M.; Wittenburg, D. (2018):
Estimation of recombination rate and maternal linkage disequilibrium in half-sibs. Front Genet 9: 186, 1-13
Doschoris, M.; Vafeas, P.; Fragoyiannis, G. (2018):
The influence of surface deformations on the forward magnetoencephalographic problem. SIAM J APPL MATH 78 (2): 963-976
Doschoris, M.; Kariotou, F. (2018):
Error analysis for nonconfocal ellipsoidal systems in the forward problem of electroencephalography. Math Method Appl Sci 41: 6793-6813