Dr. rer. nat. Jan Langbein

+49 38208 68-802
Forschungsinstitut für Nutztierbiologie (FBN)
Institut für Verhaltensphysiologie
Abteilung für Nutztierethologie
Wilhelm-Stahl-Allee 2
18196 Dummerstorf

Forschungsinteressen

  • Nutztierhaltung wird aktuell durch einen steigenden Anteil an Automation und fortschrittlichen, autonomen Haltungssystemen charakterisiert. Bis zu einem bestimmten Komplexitätslevel müssen Nutztiere bestimmte automatisierte Routinen und Prozesse erlernen. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Nutztiere sich solche Prozesse häufig auf der Basis des assoziativen Lernens aneignen. Bis heute ist die generelle Verfahrensweise das Lernverhalten von Tieren zu erforschen, indem einzelne Tiere in einer spezifischen Lernumgebung und unter menschlicher Aufsicht getestet werden. Wir gehen einen anderen Weg
  • Um die verschiedenen Aspekte des Lernens durch optische Unterscheidung in Zwergziegen zu erfassen, wenden wir einen Ansatz des selbstkontrollierten  Lernens in einer arttypischen sozialen Umgebung unter Verwendung einer vollautomatischen Lernapparates, der in die Haltungsumgebung integriert ist. Dies deckt sich besser mit tierischem Lernen unter Haltungsbedingungen.
  • Weitere Forschungsfelder sind die Erforschung höherer kognitiver Fähigkeiten von Nutztieren, das Temperament von Rindern und die räumlich-zeitlichen Schemata des Verhaltens von Rindern in Laufstallhaltung

Lebenslauf

  • 2002-heute: Wissenschaftler am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) Dummerstorf, Institut für Verhaltensphysiologie, Abteilung Nutztierethologie Forschungsfelder: Lernverhalten und kognitive Fähigkeiten von Zwergziegen und Schweinen; kognitive Anreicherung, positive Emotionen; sozial Dominanz and Aggression; Temperament von Rindern, Analyse der Herzfrequenz in Abhängigkeit von Stress und Schmerz
  • 1997-2001: Institut für Agrarökologie, Arbeitsgruppe Nutztierökologie an der Universität Rostock
    Forschungsfelder: Mutter-Kalb Beziehung bei Rindern, Ethologische Aspekte der Gehegehaltung von Wildtieren; Herzfrequenzvariabilität bei Rindern als Indikator für Stress
  • 1992-1997: Mitarbeiter am Insitut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW), Berlin
    Forschungsfelder: Biorythmen in wildlebenden, großen Huftieren; Vorgeburtliches Verhalten und Mutter-Kalb Beziehung  in wildlebenden Mufflons; Räumlich-zeitliche Schemata in wildlebenden Huftieren
  • 1991-1992: Humboldt Universität Berlin, Biologische Fakultät, Abteilung für Verhaltenswissenschaften, Forschungsfelder: Bioakustik bei Säugetieren
  • 1990-1992: Promotion an der Humboldt Universität Berlin, Biologische Fakultät, Abteilung für Verhaltenswissenschaften, "Comparative investigations on the grazing behaviour of cattle (Holstein Friesien and Siboney de Cuba) at the tropical pasture (Cuba)"
  • 1984-1989: Diplom an der Humboldt Universität Berlin, Biologische Fakultät, Abteilung für Verhaltenswissenschaften "Investigations on the ontognesis of the function of the thermoregulation system in Cairina moschata peri partum"
  • 1981-1984: Wehrdienst
  • 1978-1981: Ausbildung zum Rinderzüchter
  • Geboren: 21.04.1962 in Staaken

Lehre

Agrar- und umweltwissenschaftliche Fakultät der Universität Rostock
Ethologie; Verhalten von Rindern und Schweinen; Tierwohl

Publikationen

Langbein, J.; Siebert, K.; Nürnberg, G.; Manteuffel, G. (2007):
Learning to learn during visual discrimination in group housed dwarf goats( Capra hircus). J Comp Psychol 121 (4): 447-456
https://dx.doi.org/10.1037/0735-7036.121.4.447
Langbein, J.; Siebert, K.; Nürnberg, G.; Manteuffel, G. (2007):
The impact of acoustical secondary reinforcement during shape discrimination learning of dwarf goats (Capra hircus). Appl Anim Behav Sci 103 (1-2): 35-44
https://dx.doi.org/10.1016/j.applanim.2006.04.019
Langbein, J.; Nürnberg, G.; Puppe, B.; Manteuffel, G. (2006):
Self-controlled visual discrimination learning of group-housed dwarf goats (Capra hircus): behavioral strategies and effects of relocation on learning and memory. J Comp Psychol 120 (1): 58-66
https://dx.doi.org/10.1037/0735-7036.120.1.58
Mau, M.; Müller, Christian; Langbein, J.; Rehfeldt, C.; Hildebrandt, J.; Kaiser, B. (2006):
Adhesion of bovine and goat salivary proteins to dental enamel and silicate (short communication). Arch Tierzucht 49 (5): 439-446
Langbein, J.; Siebert, K.; Nürnberg, G. (2006):
Lernen zu lernen - learning set Formierung beim visuellen Diskriminierungslernen von Zwergzeigen. In: Aktuelle Arbeiten zur artgemäßen Tierhaltung 2006 (KTBL-Schrift , 448) KTBL, Darmstadt (978-3-939371-18-2): 89-98
Baymann, Ulrike; Mohr, E.; Langbein, J. (2006):
Sind Alphatiere schlauer ? - Zum Einfluss des sozialen Ranges und der Stabilität der sozialen Umwelt auf das visuelle Diskriminierungslernen bei Zwergziegen. In: Aktuelle Arbeiten zur artgemäßen Tierhaltung 2006 (KTBL-Schrift , 448) KTBL, Darmstadt (978-3-939371-18-2): 99-108
Langbein, J.; Siebert, K.; Nürnberg, G.; Manteuffel, G. (2006):
The impact of acoustical secondary reinforcement during shape discrimination learning of dwarf goats (Capra hircus). Appl Anim Behav Sci 103 (1-2): 35-44
https://dx.doi.org/10.1016/j.applanim.2006.04.019
Hagen, K.; Langbein, J.; Schmied, C.; Lexer, D.; Waiblinger, S (2005):
Heart rate variability in dairy cows - influences of breed and milking system. Physiol Behav 85 (2): 195-204
https://dx.doi.org/10.1016/j.physbeh.2005.03.019
Langbein, J.; Siebert, K.; Nürnberg, G.; Manteuffel, G. (2005):
Visuelles Diskriminierungslernen bei Zwergziegen - Untersuchungen zur Rolle eines sekundären Verstärkers beim Erinnern und Neulernen. In: Aktuelle Arbeiten zur artgemäßen Tierhaltung. 2005 (KTBL-Schrift , 441) KTBL , Darmstadt (3-7843-2189-5): 239-247
Langbein, J.; Puppe, B. (2004):
Analysing dominance relationships by sociometric methods - a plea for a more standardised and precise approach in farm animals. Appl Anim Behav Sci 87 (3): 293-315
https://dx.doi.org/10.1016/j.applanim.2004.01.007
Langbein, J.; Puppe, B. (2004):
Methoden der soziometrischen Analyse biologischer Dominanzstrukturen dargestellt am Beispiel einer Fallstudie bei Zwergziegen und Schweinen. In: Aktuelle Arbeiten zur artgemäßen Tierhaltung 2003 (KTBL-Schrift , 431) KTBL, Darmstadt (3-7843-2156-9): 62-70
Langbein, J. (2004):
Automatisierung im Stall: Wie gehen Tiere damit um?. Informationsdienst Fleisch aus Deutschland 7: 11-22
Langbein, J.; Nürnberg, G.; Manteuffel, G. (2004):
Visual discrimination learning in dwarf goats and associated changes in heart rate variability. Physiol Behav 82 (4): 601-609
https://dx.doi.org/10.1016/j.physbeh.2004.05.007
Langbein, J.; Nürnberg, G.; Manteuffel, G. (2003):
Telemetric measurement of heart rate and heart rate variability for evaluating psychological stress induced by visual discrimination learning in dwarf goats. In: Precision Livestock Farming (S. Cox, Hrsg.) Wageningen Academic Publishers, Wageningen: 105-111
Scheibe, K.M.; Berger, A.; Streich, W.J.; Langbein, J.; Eichhorn, K. (2003):
Telemetric measurement and monitoring of animal welfare parameters and its importance for precision livestock farming. In: Precision Livestock Farming (S. Cox, , Hrsg.) Wageningen Academic Publishers, Wageningen: 131-136
Langbein, J. (2003):
Untersuchungen zu Verhaltensbudgets und zur Stabilität von Verhaltensrhythmen bei freilebenden Muffelwild. Beiträge zur Jagd- und Wildforschung 28: 365-373
Mohr, E.; Langbein, J.; Nürnberg, G. (2002):
Heart rate variability: a noninvasive approach to measure stress in calves and cows. Physiol Behav 75 (1-2): 251-259
https://dx.doi.org/10.1016/S0031-9384(01)00651-5
Mohr, E.; Langbein, J.; Nürnberg, G. (2001):
Messung und Analyse der Herzfreqenzvariabilität zur Erkennung klinischer und subklinischer Belastungszustände bei landwirtschaftlichen Nutztieren. Tierschutz und Ethik 2: 143-155
Langbein, J.; Raasch, M.-L. (2000):
Untersuchungen zum Abliegeverhalten bei Kälbern auf der Weide. Archiv für Tierzucht 43: 203-210
Scheibe, K. M.; Berger, A.; Langbein, J.; Streich, W. J.; Eichhorn, K. (1999):
Comparative analysis of ultradian and circadian behavioural rhythms for diagnosis of biorhythmic state of animals. Biol. Rhythm Res. 30: 216-233