Dr. rer. nat. Jan Langbein

+49 38208 68-802
Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN)
Institut für Verhaltensphysiologie
Abteilung für Nutztierethologie
Wilhelm-Stahl-Allee 2
18196 Dummerstorf

Forschungsinteressen

  • Nutztierhaltung wird aktuell durch einen steigenden Anteil an Automation und fortschrittlichen, autonomen Haltungssystemen charakterisiert. Bis zu einem bestimmten Komplexitätslevel müssen Nutztiere bestimmte automatisierte Routinen und Prozesse erlernen. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Nutztiere sich solche Prozesse häufig auf der Basis des assoziativen Lernens aneignen. Bis heute ist die generelle Verfahrensweise das Lernverhalten von Tieren zu erforschen, indem einzelne Tiere in einer spezifischen Lernumgebung und unter menschlicher Aufsicht getestet werden. Wir gehen einen anderen Weg
  • Um die verschiedenen Aspekte des Lernens durch optische Unterscheidung in Zwergziegen zu erfassen, wenden wir einen Ansatz des selbstkontrollierten  Lernens in einer arttypischen sozialen Umgebung unter Verwendung einer vollautomatischen Lernapparates, der in die Haltungsumgebung integriert ist. Dies deckt sich besser mit tierischem Lernen unter Haltungsbedingungen.
  • Weitere Forschungsfelder sind die Erforschung höherer kognitiver Fähigkeiten von Nutztieren, das Temperament von Rindern und die räumlich-zeitlichen Schemata des Verhaltens von Rindern in Laufstallhaltung

Lebenslauf

  • 2002-heute: Wissenschaftler am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) Dummerstorf, Institut für Verhaltensphysiologie, Abteilung Nutztierethologie Forschungsfelder: Lernverhalten und kognitive Fähigkeiten von Zwergziegen und Schweinen; kognitive Anreicherung, positive Emotionen; sozial Dominanz and Aggression; Temperament von Rindern, Analyse der Herzfrequenz in Abhängigkeit von Stress und Schmerz
  • 1997-2001: Institut für Agrarökologie, Arbeitsgruppe Nutztierökologie an der Universität Rostock
    Forschungsfelder: Mutter-Kalb Beziehung bei Rindern, Ethologische Aspekte der Gehegehaltung von Wildtieren; Herzfrequenzvariabilität bei Rindern als Indikator für Stress
  • 1992-1997: Mitarbeiter am Insitut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW), Berlin
    Forschungsfelder: Biorythmen in wildlebenden, großen Huftieren; Vorgeburtliches Verhalten und Mutter-Kalb Beziehung  in wildlebenden Mufflons; Räumlich-zeitliche Schemata in wildlebenden Huftieren
  • 1991-1992: Humboldt Universität Berlin, Biologische Fakultät, Abteilung für Verhaltenswissenschaften, Forschungsfelder: Bioakustik bei Säugetieren
  • 1990-1992: Promotion an der Humboldt Universität Berlin, Biologische Fakultät, Abteilung für Verhaltenswissenschaften, "Comparative investigations on the grazing behaviour of cattle (Holstein Friesien and Siboney de Cuba) at the tropical pasture (Cuba)"
  • 1984-1989: Diplom an der Humboldt Universität Berlin, Biologische Fakultät, Abteilung für Verhaltenswissenschaften "Investigations on the ontognesis of the function of the thermoregulation system in Cairina moschata peri partum"
  • 1981-1984: Wehrdienst
  • 1978-1981: Ausbildung zum Rinderzüchter
  • Geboren: 21.04.1962 in Staaken

Lehre

Agrar- und umweltwissenschaftliche Fakultät der Universität Rostock
Ethologie; Verhalten von Rindern und Schweinen; Tierwohl

Publikationen

Meyer, S.; Nürnberg, G.; Puppe, B.; Langbein, J. (2012):
The cognitive capabilities of farm animals: categorisation learning in dwarf goats (Capra hircus). ANIM COGN 15 (4): 567-576
Zebunke, M.; Langbein, J.; Manteuffel, G.; Puppe, B. (2011):
Autonomic reactions indicating positive affect during acoustic reward learning in domestic pigs. Anim Behav 81 (2): 481-489
Düpjan, S.; Tuchscherer, A; Langbein, J.; Schön, P.-Ch.; Manteuffel, G.; Puppe, B. (2011):
Behavioural and cardiac responses towards conspecific distress calls in domestic pigs (Sus scrofa). Physiol Behav 103 (5): 445-452
Puppe, B.; Zebunke, M.; Düpjan, S.; Langbein, J. (2011):
Kognition und Emotion bei Nutztieren - Relevanz für Haltung und Wohlbefinden. In: 12. Internationale Fachtagung zu Fragen von Verhaltenskunde, Tierhaltung und Tierschutz DVG Service GmbH, Giessen (ISBN 978-3-86345-018-2): 24-37
Nordmann, E.; Keil, N. M.; Schmied-Wagner, C.; Graml, C.; Langbein, J.; Aschwanden, J.; von Hof, J.; Maschat, K.; Palme, R.; Waiblinger, S (2011):
Feed barrier design affects behaviour and physiology in goats. Appl Anim Behav Sci 133 (1-2): 40-53
Siebert, K.; Langbein, J.; Schön, P.-Ch.; Tuchscherer, A; Puppe, B. (2011):
Degree of social isolation affects behavioural and vocal response patterns in dwarf goats (Capra hircus). Appl Anim Behav Sci 131 (1-2): 53-62
Meyer, S; Langbein, J. (2011):
Auswirkungen von struktureller und kognitiver Umweltanreicherung auf Lernleistung und Verhalten von Afrikanischen Zwergziegen (Capra hircus). In: Aktuelle Arbeiten zur artgemäßen Tiehaltung 2011 (KTBL-Schrift , 489) KTBL, Darmstadt (978-3-941583-58-0): 2
Langbein, J.; Meyer, S.; Puppe, B. (2011):
Kognitive Fähigkeiten von Nutztieren und kognitive Umweltanreicherung - Implikationen für Haltung und Wohlbefinden. In: Tierschutz: Anspruch - Verantwortung - Realität, Tagungsbericht der 2. ÖTT-Tagung (Johannes Baumgartner, Daniela Lexer, Hrsg.) Sektion
Meyer, S.; Puppe, B.; Langbein, J. (2010):
Kognitive Umweltanreichung bei Zoo- und Nutztieren - Implikationen für Verhalten und Wohlbefinden der Tiere. Berl Munch Tierarztl 123 (11/12): 446-456
Meyer, S.; Puppe, B.; Langbein, J. (2010):
"Dumme Ziege" - Kategorielernen bei Zwergziegen.. KTBL-Schrift 482: 104-114"
Langbein, J.; Thiede, N. (2010):
Zum Einfluss von Lateralität auf Lernen, Erinnern und Umkehrlernen im Y-Labyrinth bei Zwergziegen. KTBL-Schrift 482: 115-126
Manteuffel, G.; Langbein, J.; Puppe, B. (2009):
From operant learning to cognitive enrichment in farm animal housing: bases and applicability. Anim Welfare 18 (1): 87-95
Manteuffel, G.; Langbein, J.; Puppe, B. (2009):
Increasing farm animal welfare by positively motivated instrumental behaviour . Appl Anim Behav Sci 118 (3-4): 191-198
Langbein, J.; Siebert, K.; Nürnberg, G. (2009):
On the use of an automated learning device by group-housed dwarf goats: Do goats seek cognitive challenges? . Appl Anim Behav Sci 120 (3-4): 150-158
Langbein, J.; Siebert, K.; Nürnberg, G. (2009):
Zur Nutzung eines Lernautomaten durch eine Gruppe von Zwergziegen - Ziegen suchen kognitive Heruasforderungen.. KTBL-Schrift 479: 85-94
Puppe, B.; Langbein, J.; Bauer, J.; Hoy, St. (2008):
A comparative view on social hierarchy formation at different stages of pig production using sociometric measures. LIVEST SCI 113 (2): 155-162
Siebert, K.; Langbein, J.; Puppe, B.; Schön, P.-Ch.; Tuchscherer, A (2008):
Einfluss verschiedener Isolationsintensitäten auf das Verhalten und die Vokalisation von Zwergziegen (Capra hircus).. In: Aktuelle Arbeiten zur artgemäßen Tierhaltung 2008 (KTBL Schrift , 471) KTBL, Darmstadt (978-3-939371-73-1): 182-191
Zebunke, M.; Puppe, B.; Langbein, J.; Manteuffel, G. (2008):
Lernverhalten und affektive Reaktionen von Schweinen bei Fütterung mittels eines akustisch-aufrufenden, automatischen Fütterungssystems . In: Aktuelle Arbeiten zur artgemäßen Tierhaltung 2008 (KTBL Schrift , 471) KTBL, Darmstadt (978-3-939371-73-1): 37
Langbein, J.; Siebert, K.; Nürnberg, G. (2008):
Gedächtniskapazität und -stabilität von Zwergziegen bei konkurrierender Präsentation seriell gelernter Diskriminierungsprobleme. In: Aktuelle Arbeiten zur artgemäßen Tierhaltung Aktuelle Arbeiten zur artgemäßen Tierhaltung 2008 (KTBL Schrift , 471) KTBL,
Langbein, J.; Siebert, K.; Nürnberg, G. (2008):
Concurrent recall of serially learned visual discrimination problems in dwarf goats (Capra hircus). Behav Process 79 (3): 156-164