Dr. rer. nat. Dirk Dannenberger

+49 38208 68-852
Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN)
Institut für Muskelbiologie und Wachstum
AG Lipidmetabolismus und muskuläre Adaptation
Wilhelm-Stahl-Allee 2
18196 Dummerstorf

Forschungsinteressen

Regulierung des Lipidmetabolismus in Nutz- und Modelltieren (Rind, Schwein, Schaf, Maus) Lipidomics, Metabolomics, Fleischqualität Effekte von Fütterungs- (exogene PUFAs) und genetischen Faktoren auf den Lipidmetabolismus von Nutztieren Mechanismen der de novo Synthese von Fettsäuren in Phospholipiden und Triglyzeriden, Chemische Analytik (GC, GC-MS/MS, MALDI-TOF, Ag+-HPLC, TLC, biochemische Assays, Mikronährstoffe)

Lebenslauf

  • seit 2018: Arbeitsgruppenleiter AG Lipidmetabolismus und muskuläre Adaptation
  • 2001-2017: Wissenschaftler, Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) Dummerstorf, Abteilung Funktion bioaktiver Lipide
  • 1992-1997: Postdoc, Institut für Ostseeforschung Warnemünde, Rostock
  • 1985-1989: Promotion zum Dr. rer. nat., Universität Rostock
  • 1985: Abschluss zum Dipl.-Chem. in Anorganischer Chemie, Universität Rostock

Lehre

  • Seit 2012: Fettqualität, Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät der Universität Rostock (M.Sc.)
  • Seit 2012: Fettqualität, Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät der Universität Rostock (B.Sc.)

Publikationen

Dannenberger, D. (1995):
Selected chlorinated microcontaminants in Baltic waters, 1992-1994. ICES Council Meeting, Aalborg, 1995 E:9, 12 S.
Kibbel, H. U.; Dannenberger, D.; Kalies, W. (1989):
Coordination-Compounds of 6-Thioxo-1,2,3,6-Tetrahydro-1,2,4-Triazine-5-Thiolates. Zeitschrift Fur Chemie 29: 336-336