Institut für Muskelbiologie und Wachstum – Überblick


Skelettmuskulatur – Heterogenes Organsystem mit Bedeutung für Stoffwechsel, Tiergesundheit und Produktqualität

Im Institut arbeiten Wissenschaftler/-innen aus den Fachrichtungen Agrar- und Ernährungswissenschaften, Veterinärmedizin sowie Biologie und Chemie an der Aufklärung grundlegender zellulärer Prozesse im Skelettmuskelgewebe. Es werden Mechanismen der Entwicklung und des Wachstums von Muskel-, Fett- und Bindegewebe einschließlich der komplexen Wechselwirkungen zwischen den Gewebebestandteilen untersucht. Die gewonnenen Erkenntnisse sind essentiell für die Aufrechterhaltung der Tiergesundheit und für eine ressourcenschonende und effiziente Erzeugung von Fleisch für die menschliche Ernährung.

Für die Durchführung der Analysen stehen hochqualifizierte technische Mitarbeiter/-innen und ein modernes Methodenspektrum zur Verfügung. Neben Untersuchungen an landwirtschaftlichen Nutztieren kommen auch Zellkulturen und Modellorganismen zum Einsatz. Interdisziplinäre Projekte werden in Kooperation mit weiteren Instituten des FBN sowie in- und ausländischen Partnern durchgeführt.

Ein Versuchsschlachthaus sowie ein Fleischqualitätslabor sind im Institut integriert und bieten ideale Bedingungen für eine umfassende Probengewinnung und Datenerhebung für wissenschaftliche Untersuchungen aller Institute des FBN Dummerstorf.