Projekt


MonoGutHealth-CHICKEN – Untersuchungen zu nematodeninduzierten Veränderungen in Metabolitenprofilen von Hühnern zur Identifizierung neuer metabolischer Indikatoren mit Schlüsselrollen im Zielkonflikt zwischen Immunabwehr und Leistungsparametern

Kontakt: Dr. sc. agr. Gürbüz Daş

Laufzeit: 2021-2024

Förderung: EU - H2020 European Training Networks

Zusammenfassung:
MonoGutHealth wird von der Europäischen Kommission durch das Horizon 2020 Rahmenprogramm über "Marie Sklodowska-Curie Actions: Innovative Training Networks" finanziert. Das übergeordnete Ziel von MonoGutHealth ist es, eine interdisziplinäre, sektorübergreifende und internationale Trainingserfahrung für 11 Nachwuchsforscher (ESR) in einem inspirierenden, neuartigen und hochaktuellen Bereich der Nutztierforschung zu bieten, der Tierhaltung, soziale Innovationen und Unternehmertum umfasst. Mit 11 ESR-Teilprojekten wird MonoGutHealth Strategien zur Unterstützung einer optimalen Darm- und gesunder Körperentwicklung bei Schweinen und Hühnern erforschen. Das vorliegende ESR-Teilprojekt MonoGutHealth-CHICKEN konzentriert sich auf Hühner, die einer gastrointestinalen Nematodeninfektion (GNI) ausgesetzt waren. Da GNI die Leistung des Wirtstieres beeinträchtigt, kann die Entwicklung einer effektiven Immunantwort zur Eliminierung der Parasiten einen Kompromiss bei der Allokation von Nährstoffressourcen zwischen Gesundheit/Abwehr und Leistungsmerkmalen des Wirtstieres bedeuten. Das Ziel dieses Teilprojekts ist es daher, Veränderungen in den Metabolitenprofilen von Hühnern zu untersuchen, die einer GNI ausgesetzt sind, um nach neuen metabolischen Indikatoren zu suchen, die eine Schlüsselrolle beim Austausch zwischen Immunabwehr- und Leistungsparametern spielen.

Webauftritt: https://monoguthealth.eu