Projekt


OG Signalfütterung - Wirtschaftlichkeitsprüfung der Signalfütterung zur Reduzierung von Tierverlusten in der Schweinehaltung

Kontakt: Dr. Christian Manteuffel

Laufzeit: 2016-2019

Förderung: Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums

Zusammenfassung:
Die vom FBN entwickelte Signal-Fütterungstechnik dient der Verringerung der Zweikampfhäufigkeit und somit der Verringerung der verletzungsbedingten Verkürzung der Lebensdauer von Sauen in Gruppenhaltung. Sie leistet damit einen Beitrag zur Verbesserung der Tiergerechtheit der Sauenhaltung. Die technische Umsetzung der Signalfütterung als Gerät erfolgt in einem parallel laufenden DIP-Projekt. Eine Vorversion dieses Gerätes wird durch die OG „Signalfütterung“ unter praktischen Gesichtspunkten evaluiert. Insbesondere soll die Wirtschaftlichkeit der Signalfütterung untersucht werden. Zugleich soll die Lösung in einem Demonstrationsbetrieb anderen Haltern zugänglich gemacht und so eine Markteinführung beschleunigt werden