Projekt


Genombiologische Charakterisierung aktiver Signalkaskaden der mukosalen und systemischen Immunantwort von Fischen nach Applikation von Mosul oral applizierbarer Multi-Vakzine - MoMV

Kontakt: PD Dr. Tom Goldammer

Laufzeit: 2017-2020

Förderung: Europäischer Meeres- und Fischereifonds

Zusammenfassung:
Das Kooperationsvorhaben „Modulare oral applizierbare Multi-Vakzine (MoMV) – Prinziplösungen (FLI, Dr. Bernd Köllner) hat die Pathogen gerichtete Immunisierung und Pathogen- unabhängige Immunstimulierung verschiedener Fischspezies in Aquakultur als Hauptziel. Dabei sollen MoMV so entwickelt werden, dass sie Vakzine-Antigenkombinationen verschiedener Pathogene (bakteriell, viral) enthalten und so an die Gefährdungslage für verschiedene Aquakulturspezies angepasst werden können. Außerdem soll die Vakzination oral zu applizieren sein, um die Stressbelastung bei den Fischen, sowie den Arbeitsaufwand für den Fischzüchter deutlich zu senken. Mit dem Projekt sollen verschiedene Prinziplösungen erarbeitet werden, die sich mit den Prozessen der Bildung und Analyse von Pathogenvesikeln und der Nutzung dieses Wissens für die Multi-Vakzin-Applikation in den Fisch in Aquakultur befassen. Teilprojekt 3 befasst sich in diesem Kontext im Wesentlichen mit der transkriptionellen Validierung immunologisch aktiver Moleküle und Signalkaskaden und Beurteilung des Immungeschehens von Fischen. Die Betrachtung der Genregulation soll dazu beitragen, messbare Parameter zu entwickeln, die den Immunstatus der Fische in differenten Haltungszuständen anzeigen.