Verhaltensarena Rind


Die Verhaltensarena Rind ist ein Gebäudetrakt mit direkter Verbindung zur Experimentalanlage Rind (EAR) in dem vielfältige Untersuchung zum Verhalten von Rindern durchgeführt werden können. In der Verhaltensarena ist ein Haltungsbereich von 10 × 10 m eingebaut, der für standardisierte Verhaltenstests als open field mit einer maximalen Feldgröße von 100 m² genutzt werden kann. Damit können theoretisch bis zu 10 Kühe gleichzeitig eingestallt werden. Dieser Bereich kann aber auch in bis zu 4 Teilbereiche von jeweils 25 m² unterteilt werden, die jeweils mit Wassertrögen und separaten Toren für den individuellen Zugang ausgestattet sind. Damit sind auch längere Untersuchungszeiträume mit mehreren Tieren in der Verhaltensarena möglich. Für spezielle Untersuchungsansätze ist eine weitergehende Anpassung/Umbau dieser Grundstruktur des Haltungsabteils möglich.

Der Haltungsbereich kann je nach Versuchsansatz mit bis zu acht verschiedenen Kameras überwacht werden. Anschlüsse für Mikrofone befinden sich direkt unter der Decke, in der Mitte der Verhaltensarena. Für bioakustische Forschungsansätze ist der gesamte Haltungsbereich akustisch von der Umgebung abgeschirmt. Außerdem ist eine geräuschlose Lüftungsanlage eingebaut.

An den Haltungsbereich angeschlossen ist ein Kontrollraum. Hier befinden sich die Steuerrechner für die verschiedene Systeme zur Video- und Tonaufzeichnung, die in das Netz des FBN eingebunden sind und auch von anderen Arbeitsplätzen im lokalen Netz kontrolliert werden können.