Respirationskammern


Für die präzise und detaillierte Erfassung der Stoffwechselintensität von Versuchstieren unterhält das FBN mit seinen Respirationskammern eine der modernsten tiertechnischen Anlagen Europas.

Es stehen klimatisierte Respirationskammern zur Verfügung für:

  • Großtiere (Rind, Schwein, Schaf) je 4 Kammern
  • Kleintiere (Ratte, Maus) je 6 Kammern.

Alle Kammern sowie das Gasanalyse- und Datenerfassungssystem befinden sich in einem hierfür zweckbestimmten Gebäude. Folgende Messgrößen werden kontinuierlich registriert (Kammern für Großtiere):

  • Gase: CO2, O2, CH4, NH3
  • Futter- und Wasseraufnahme
  • Stand- und Liegezeit, körperliche Aktivität
  • Videoaufzeichnung
  • Frischluftvolumenstrom durch die Kammer, Temperatur und relative Luftfeuchte in der Kammer, Luftdruck.

Die Kammern sind klimatisiert: Temperatur 0–35 °C, relative Luftfeuchte 40–90 % (im Temperaturbereich 15–30 °C).
Eine spezielle Konstruktion erlaubt das Melken ohne das Öffnen der Türen.
Blutprobenahme oder Infusionen sind möglich ohne Einfluss von Versuchspersonal am Tier.
Bei der Haltung der Tiere und den Messungen wird ein hoher Standard des Tierwohls und -schutzes erreicht entsprechend den Vorgaben des deutschen Tierschutzgesetzes (TierSchG).

Anmerkung: Die Nutzung der Respiration kann nur unter fachkundiger Betreuung von Mitarbeitenden des FBN erfolgen.

Detailbeschreibung: siehe https://globalresearchalliance.org/wp-content/uploads/2017/06/GRA-MAN-Facility-BestPract-2012-FINAL.pdf