Tierwirt (m/w/d) Fachrichtung Rinderhaltung


Wenn du Tiere liebst, ist diese Ausbildung genau das Richtige für dich!

Das Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) bildet ab 2020 wieder Tierwirte (m/w/d) in der Fachrichtung Rinderhaltung aus.

Du betreust am Leibniz Institut für Nutztierbiologie die Rinder aller Altersgruppen. Dazu gehören das Erlernen der Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Kälberhaltung, die Jungrinderaufzucht, die Milchviehhaltung, das Melken der Kühe, die Gesundheitskontrolle, die Fütterung der Tiere aller Altersgruppen, die Einhaltung von Tierschutz- und Hygienevorschriften sowie Dokumentation im Stall. Das Streben nach weiterer Ausbildung zum Erlangen spezieller Kenntnisse z. B. zum Herdenmanagement oder zum Klauengesundheitsmanagement eröffnet dir weitere Möglichkeiten in deiner beruflichen Entwicklung.


Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und setzt sich aus praktischer Arbeit (Dummerstorf) und Berufsschule (Güstrow Bockhorst) zusammen.
Neben der Ausbildung am FBN werden Lehrgänge u. a. am UFAT Bildungswerk Wöbbelin und an der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt (Iden) durchgeführt.
Die Teilnahme an Messen, Züchtertreffen und Workshops ist gewünscht und findet regelmäßig statt.

Notwendiger Schulabschluss
Voraussetzung für eine Bewerbung ist ein guter Hauptschulabschluss bzw. die mittlere Reife. Gute Kenntnisse in den naturwissenschaftlichen Fächern sind in der Ausbildung von Vorteil. Ein abgeschlossenes Abitur bildet die Basis, um nach der Berufsausbildung weiterführende landwirtschaftliche Bildungswege zu beschreiten und zukünftige Leitungsaufgaben zu erfüllen.
Wichtig ist außerdem, dass du Freude am Umgang mit Tieren, eine gute Beobachtungsgabe und technisches Verständnis hast sowie selbstständig und verantwortungsbewusst handelst.