Biologielaborant (m/w/d)


Du kannst deine Leidenschaft für Biologie zum Beruf machen!
Mit der Ausbildung zum Biologielaboranten (m/w/d)!

Hat es dich schon immer fasziniert, wie die Zusammenhänge in der Natur funktionieren und hast dem Biologieunterricht in der Schule mit Freude entgegengefiebert? Dann ist dieser Beruf genau der richtige für dich.

Für den Beruf des Biologielaboranten (m/w/d) sind Präzision, Geduld und Sorgfalt besonders wichtig!

Am Anfang beginnst du mit kleinen Tätigkeiten, wie zum Beispiel Lösungen zu pipettieren.
Nach und nach lernst du mit Instrumenten und technischen Geräten im Labor umzugehen, sie zu säubern und zu warten. Außerdem lernst du Messdaten zu erfassen, fachgerecht zu dokumentieren und auszuwerten. Im Labor hast du es u. a. mit lebenden Organismen zu tun, die von Mikroorganismen und Zellkulturen bis hin zu unseren landwirtschaftlichen Nutztieren reichen.

Du lernst den verantwortungsvollen Umgang mit Schweinen, Ziegen, Mäusen und Co. und wirst bei der Probennahme am lebenden und toten Tier in unseren tierexperimentellen Anlagen und im Schlachthaus mit dabei sein.

Einen Teil deiner 3,5-jährigen dualen Ausbildung wirst du in der Berufsschule in Zierow verbringen. Von Anatomie bis Zoologie gibt es zahlreiche biologische Fachbereiche, die du kennenlernen wirst. Zusätzlich werden auch Lehrgänge u. a. im BCAW Bildungscenter in Rostock durchgeführt.

Notwendiger Schulabschluss
Dieser Ausbildungsberuf ist nicht ohne! Daher ist die Voraussetzung für eine Bewerbung ein guter Realschulabschluss. In jedem Fall benötigst du gute Kenntnisse über biologische Vorgänge, chemische Elemente, physikalische Größen und Mathematik. Das FBN arbeitet in Kooperation mit zahlreichen Institutionen aus aktuell 41 Ländern, daher bringst du idealerweise auch gute Englischkenntnisse mit.

Wir freuen uns Dich in unser Forschergemeinschaft aufzunehmen, um unser Ziel das Tier als System und das Tier im System besser zu verstehen.

Kittel zugeknöpft, Handschuhe angezogen, Schutzbrille aufgesetzt und ab an die Arbeit.