Hohe Standards bei der Arbeit mit Tieren

|   Aktuelles

Aufbaukurs Versuchstierkunde fand zum zweiten Mal statt

In Zusammenarbeit mit den Berliner Kompaktkursen fand letzte Woche zum zweiten Mal der Aufbaukurs Versuchstierkunde (vormals FELASA-C) am FBN statt. Die Arbeit mit und an Tieren im Rahmen der Forschung am FBN erfordert speziell geschultes Personal: Hinsichtlich der Gestaltung von Tierversuchen werden hohe Anforderungen hinsichtlich des Tierschutzes und Tierwohls gestellt; Versuchsleiter:innen und ihre Stellvertretungen müssen sich regelmäßig weiterbilden, um diesen gerecht zu werden. Im Aufbaukurs Versuchstierkunde werden nicht nur ethische Fragestellungen diskutiert, sondern auch die Antragsstellung, die Ausführung von Tierversuchen sowie die die Regeln des "3R-Prinzips" („replace“, „reduce“, „refine“, zu Deutsch „vermeiden“, „verringern“, „verfeinern“) vor allem in Bezug zu den verschiedenen Nutztierarten beleuchtet.
Das FBN, das seit dem letzten Jahr von der Landestierärztekammer Mecklenburg-Vorpommern offiziell als Weiterbildungsstätte für Fachtierärzt:innen für Versuchstierkunde anerkannt ist, wird den Aufbaukurs Versuchstierkunde künftig zweimal im Jahr, mit besonderem Schwerpunkt auf Nutztiere anbieten. Er richtet sich nicht nur an FBN-Mitarbeitende, sondern auch an Wissenschaftler:innen anderer Institutionen.


Zurück