Zweinutzungshuhn, Insektenfutter und Phosphoreffizienz – wie ist der Stand der Forschung?

Deutsche Vereinigung für Geflügelwissenschaft tagt in Rostock.

CREA-Workshop am FBN

Zwischen dem 8.und 9.1.2020 besuchte eine Delegation des italienischen Rates für Agrarforschung und Analyse der Agrarwirtschaft (CREA) das Leibniz-Institut für Nutztierbiologie in Dummerstorf (FBN).

Symposium beleuchtet Wachstumschancen für nachhaltige biobasierte Wirtschaft

Erstes Symposium „Blaue Bioökonomie in Norddeutschland“ an der Kieler Universität mit rund 80 Teilnehmenden aus Wissenschaft, Industrie, Politik und Verbänden


Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN)

Das Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) erforscht die funktionelle Biodiversität von Nutztieren im Kontext ihrer spezifischen Haltungsumwelten und leitet daraus Lösungen für eine nachhaltige Nutztierhaltung ab.



Drei Programmbereiche - Basis unserer Forschungskonzeption