Home > Institute

Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN)

Wilhelm-Stahl-Allee 2
18196 Dummerstorf
Mecklenburg-Vorpommern

Tel.:  +49 38208 68-5
Fax:  +49 38208 68-602

E-Mail:
fbn@fbn-dummerstorf.de
Internet:
www.fbn-dummerstorf.de

 

Institute



Grundlage für einen interdisziplinären und systemischen Forschungsansatz bildet im FBN die räumlich und inhaltlich konzentrierte Zusammenarbeit leistungsfähiger Abteilungen und Arbeitsgruppen mit hoher Spezialisierung für die in den Instituten bearbeiteten verschiedenen biologischen Funktionsebenen. Die Hauptarbeitsrichtung des FBN ist die Erforschung biologischer Ursachen für Merkmalsausprägungen und Leistungen landwirtschaftlicher Nutztiere.
Basis der disziplinären Arbeit bilden die sechs Institute Genetik und Biometrie, Genombiologie, Fortpflanzungsbiologie, Verhaltensphysiologie, Muskelbiologie und Wachstum, Ernährungsphysiologie sowie die Forschergruppe Funktionelle Genomanalyse mit folgenden Forschungsschwerpunkten:
Funktionelle Analyse der Merkmalsausprägung (Gen-Gen-Interaktion, Gen-Umwelt-Interaktion) zur Aufklärung der grundlegenden Prozesse der Merkmalsdifferenzierung und der funktionalen Biodiversität von Nutztieren
Erarbeitung und Optimierung von statistischen Verfahren zur Modellierung, Planung und Auswertung von Experimenten und deren Anwendung in der Selektion und Verpaarung von Nutztieren (Integration von Informationen aus der Genomanalyse)
Aufklärung der genetischen und epigenetischen Grundlagen der Ausprägung und Vererbung ausgewählter Merkmale (Krankheitsresistenz/Immunkompetenz, Fruchtbarkeit und spezifische Stoffwechselleistungen), welche die Produktivität der Nutztiere bestimmen, mit dem Ziel der Ableitung effektiverer Selektionskriterien und -methoden
Aufklärung von Regulationsmechanismen der ovariellen Follikel- und Eizellentwicklung sowie Erforschung von Prozessen der Embryonal-/Fetalentwicklung und der Interaktionen zwischen Embryo/Fetus und Muttertier
Untersuchung psychoneuroendokriner und immunologischer Folgen der Stressbewältigung sowie der Ethophysiologie des kognitiven und bioakustischen Verhaltens bei Nutztieren
Erforschung der genetisch-physiologischen Grundlagen von Myogenese und Adipogenese sowie des Einflusses von Züchtung, Fütterung und Haltung auf Fleischansatz und Fleischqualität

Untersuchungen zur Regulation des Protein- und Energieumsatzes sowie zu langfristigen physiologischen und molekularen Aspekten pränataler und früher postnataler Ernährung unter Berücksichtigung der gastro-intestinalen Mikrobiota